GELENKNAHRUNG...
Preis 47,50 €
CURCUMIN-LOGES plus...
Preis 59,95 €
ORTHOMOL chondroplus
Preis 67,99 €

Starke und gesunde Gelenke: Tipps für den Alltag

 

Ein Mann dehnt sich

© ChasingMagic peopleimages.com AdobeStock 627161310

Gelenke verbinden unsere Knochen. Sie ermöglichen Bewegung und sind essentiell für alltägliche Aktivitäten. Doch wie hält man sie gesund? So viel sei verraten, eine richtige Ernährung und ein gesunder Lebensstil sind entscheidend für die Erhaltung ihrer Funktion. In diesem Artikel finden Sie praktische Tipps für gesunde Gelenke.

Aufbau und Funktion von Gelenken

Gelenke sind komplexe Strukturen, die eine entscheidende Rolle in der Beweglichkeit des menschlichen Körpers spielen. Sie ermöglichen Bewegungen wie Gehen, Greifen, Bücken, Hüpfen und sorgen im gesunden Zustand dafür, dass Stöße und Erschütterung abgefedert werden.

Ein Gelenk entsteht immer dort, wo zwei oder mehr Knochen aufeinandertreffen. Es besteht aus Knochenenden, die durch Knorpel geschützt sind, Gelenkschmiere, die Nährstoffe liefert, und einer Gelenkkapsel, die alles umgibt. Bänder und Sehnen stabilisieren das Gelenk.

Die grundlegenden Bestandteile eines Gelenks im Überblick:

Gelenkkörper: Dies sind die Enden der Knochen, die das Gelenk bilden. Sie sind oft so geformt, dass sie zusammenpassen und reibungsarme Bewegungen ermöglichen.
Gelenkknorpel: Eine Schicht aus glattem, elastischem Gewebe, das die Enden der Gelenkkörper überzieht. Der Knorpel minimiert die Reibung zwischen den Knochen und dämpft Stöße.
Gelenkschmiere (Synovia): Eine viskose Flüssigkeit, die den Gelenkspalt ausfüllt und als Schmiermittel dient. Sie versorgt den Gelenkknorpel mit Nährstoffen, da dieser nicht direkt durch Blutgefäße versorgt wird.
Gelenkbänder: Feste, aber flexible Bänder aus Bindegewebe, die die Knochen zusammenhalten und dem Gelenk Stabilität verleihen.
Gelenkkapsel: Eine feste Hülle, die das Gelenk umgibt und schützt. Sie hält die Gelenkschmiere im Gelenk und verhindert das Eindringen von Pathogenen.
Gelenkhaut (Synovialmembran): Sie kleidet die Innenseite der Gelenkkapsel aus und produziert die Gelenkschmiere.

Bedeutung von Bewegung

Ausreichend Bewegung ist unerlässlich für gesunde Gelenke. Sie fördert die Zirkulation der Gelenkflüssigkeit (Synovia), die den Knorpel ernährt und schmiert. Dies verhindert, dass der Knorpel spröde wird und Schäden nimmt. Gelenkschonende Aktivitäten wie Walking, Schwimmen oder Radfahren sind besonders empfehlenswert. Übergewicht hingegen erhöht die Belastung auf die Gelenke und kann zu Beschwerden führen. Nur eine Gewichtsreduktion durch gezielte Bewegung und Ernährungsumstellung kann die Belastung der Gelenke verringern und Gelenkerkrankungen vorbeugen.

Ernährung für gesunde Gelenke

Gesunde Gelenke stellen also die Basis für mehr Beweglichkeit und Lebensqualität dar. Ihre Gesundheit hängt allerdings stark von Ernährung und Lebensstil ab. Hier sind essenzielle Tipps, wie Ernährung Gelenke unterstützen kann.

1. Gewichtsmanagement

Ein gesundes Gewicht ist entscheidend für die Gelenkgesundheit. Jedes zusätzliche Kilogramm erhöht die Belastung auf die Gelenke, insbesondere auf Knie und Hüften. Gewichtsreduktion kann Gelenkschmerzen lindern und das Risiko von Gelenkerkrankungen minimieren.

2. Pflanzliche Kost bevorzugen

Pflanzliche Lebensmittel sollten den Hauptteil der Ernährung ausmachen. Sie enthalten weniger Arachidonsäure, eine Fettsäure, die Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken verstärken kann.

3. Gesunde Fette

Gesunde Fette, reich an Omega-3-Fettsäuren, sind wichtig für die Gelenkgesundheit. Sie finden sich in Nüssen, pflanzlichen Ölen (z. B. Lein-, Weizenkeim- oder Walnussöl) und fettem Fisch wie Lachs, Makrele und Hering. Diese Fette können Gelenksteifheit reduzieren und Entzündungen hemmen.

4. Mikronährstoffe

Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe sind essentiell für die Gelenkgesundheit. Sie gelangen über das Blut in die Gelenkflüssigkeit und von dort in den Knorpel.

5. Gelenkfördernde Gewürze

Gewürze wie Kurkuma, Koriander und Muskat unterstützen die Durchblutung und können die allgemeine Gelenkgesundheit fördern.

6. Siliziumhaltiges Getreide

Getreide wie Gerste, Hirse und Hafer enthält Silizium, das knorpelstabilisierend wirkt.

7. Vermeidung von Entzündungen

Chronische Entzündungen, verursacht durch ungesunde Ernährungsgewohnheiten, schaden den Gelenken. Der Verzicht auf zu viel Zucker, Fast Food und Fertiggerichte kann Entzündungsprozesse im Körper reduzieren.

Ein Fazit zur Prävention von Gelenkerkrankungen

Gelenke spielen eine zentrale Rolle in unserer Mobilität und Lebensqualität. Eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung sind Schlüssel zur Prävention von Gelenkerkrankungen wie Arthrose, Arthritis und Rheuma. Sie unterstützen den Gelenkstoffwechsel und verhindern den Abbau von Knorpelgewebe.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
weiterempfehlen drucken
Sodbrennen lässt sich oft mit Hausmitteln lindern
Sodbrennen lässt sich oft mit Hausmitteln lindern


Wissenswertes zur Patientenverfügung und warum sie nützlich sein kann
Wissenswertes zur Patientenverfügung und warum sie nützlich sein kann


Zahngesundheit - wenig Aufwand, großer Ertrag
Zahngesundheit - wenig Aufwand, großer Ertrag


Vielfältige Sehhilfen: Mehr als nur Brillen und Kontaktlinsen
Vielfältige Sehhilfen: Mehr als nur Brillen und Kontaktlinsen


Wie Magenprobleme entstehen und was dagegen hilft
Wie Magenprobleme entstehen und was dagegen hilft


Innere Unruhe nicht zum Dauerzustand werden lassen
Innere Unruhe nicht zum Dauerzustand werden lassen


 Drucken |  Seite empfehlen Impressum / Datenschutz  |  Kontakt

Preise inkl. MwSt. Rabattierte Produkte sind unter Umständen nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
* bisheriger Preis